Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Aktivitäten, die einen Beitrag zur Erreichung der Klimaschutzziele leisten.

 

 

Mit dem Projekt „Umrüstung der Deckenbeleuchtung auf LED-Technologie“ im Rathaus und der Turnhalle am Lerchenbühl verfolgt die Stadt Scheinfeld das Ziel einer langfristigen Kostenreduzierung bei den Energie- und Wartungskosten sowie die umweltpolitisch wichtige Energie- und CO2-Einsparung. Damit leistet die Stadt Scheinfeld einen wichtigen Beitrag zum Thema Energiewandel. 

Nach Umsetzung der geplanten Beleuchtungsumrüstung auf LED-Technologie rechnet die Stadt Scheinfeld bei beiden Projekten mit Stromeinsparungen von mehr als 60%. Insgesamt wird der Stromverbrauch zusammen um mindestens 42.160 kWh pro Jahr gesenkt. Umgerechnet wird eine Schadstoff-Reduktion von insgesamt 497 to Kohlendioxid über die Lebensdauer erwartet.

 

Das Projekt „Erneuerung der Umwälzpumpen im Freibad Scheinfeld“ verfolgt das Ziel einer langfristigen Kostenreduzierung bei den Energie- und Wartungskosten sowie die umweltpolitisch wichtige Energie- und CO2-Einsparung. Auch damit leistet die Stadt Scheinfeld einen wichtigen Beitrag zum Thema Energiewandel.

Nach Umsetzung der geplanten Erneuerung der Umwälzpumpen rechnet die Stadt Scheinfeld mit Stromeinsparungen von mehr als 67%. Insgesamt wird der Stromverbrauch um mindestens 176.076 kWh pro Jahr gesenkt. Umgerechnet wird eine Schadstoff-Reduktion von insgesamt 2.077,70 to Kohlendioxid über die Lebensdauer erwartet.