Scheinfelder Straßennamen

Die meisten Straßen in unseren Orten tragen Namen. Diese sind für die Orientierung enorm hilfreich und werden von uns allen täglich genutzt. Doch woher kommt der jeweilige Name und was bedeutet er?

In diesem Bereich wollen wir Ihnen eine Reihe von Straßen in Scheinfeld mit Ihren Namen, deren Bedeutung und Herkunft näherbringen.

 

Die markanteste Straße in Scheinfeld ist sicherlich die Hauptstraße. Sie führt vom Marktplatz zum Oberen Tor.

Die Straße „Herrensteig“ ist eine kurze Stichstraße, die vom Südring auf Höhe der Weinkellerei Heim abzweigt.

Direkt am Marktplatz unseres Städtchens zweigt eine kleine Gasse ab und führt zur Inneren Wachgasse: das Herzoggässchen

Der Hohlweiler Mühlweg ist die südlichste Straße im Siedlungsgebiet "Schelmsgraben" vor den Scheine Auen.

Eigentlich nur zu Fuß, oder mal schnell mit dem Fahrrad kann man die beiden Wege benutzen, die früher auf beiden Seiten der Stadtmauer verliefen.

Die Josef-Wiesner-Straße verbindet die Bergstraße mit der Lerchenbühlstraße

Vom Markplatz aus Richtung Geiselwind zieht sich bis zum Bad- und Sportgelände die Kirchstraße.

Wenn man stadtauswärts die Kirchstraße entlang fährt, biegt die Bergstraße in nördlicher Richtung ab. Gleich die erste Abfahrt rechts ist die Landwehrstraße.